HilbertRaumBerlin

HilbertRaum is an independent, non-commercial, artist-run project space. It opened in January 2015 in the middle of Reuterkiez in Berlin-Neukölln. Behind HilbertRaum is a group of 16 Berlin-based artists, who take turns curating and organizing two-week exhibitions throughout the entire year. Projects incorporate a broad range of painting, photography, sculpture, video, installation and performance. HilbertRaum is named after the infinitely dimensioned Hilbert space, a concept developed by the mathematician David Hilbert. To us, it represents an open, undetermined and evolving structure of self-organization with the expectation of the unexpected.

HilbertRaum ist ein unabhängiger, nichtkommerzieller, von Künstlern betriebener Projektraum. Er eröffnete im Januar 2015 inmitten des Reuterkiezes in Berlin-Neukölln. Über das Jahr verteilt wird alle zwei Wochen eine neue Ausstellung eröffnet, wobei sich die 16 Künstler in ihrer kuratorischen Leitung abwechseln. Gezeigt wird ein breites Spektrum an Malerei, Fotografie, Skulptur, Video, Installation und Performance. HilbertRaum ist nach dem unendlich dimensionierten Hilbertraum benannt, einem Konzept des Mathematikers David Hilbert. Er repräsentiert für uns eine offene, nicht festgelegte und sich weiter entwickelnde Struktur der Selbst-Organisation, die das Unerwartete erwarten lässt.

Current members / aktuelle Mitglieder
Sascha Appelhoff, Juan Arata, Feriel Bendjama, David Benforado, Eli Cornejo, Ellen DeElaine, Mathias Deutsch, Kuno Ebert, Andy Holtin, Niina Lehtonen Braun, Sandra Schlipkoeter, Tobias Sternberg, Nat Tafelmacher-Magnat, Hannah van Ginkel, Lena von Gödeke, Daniel Wiesenfeld, Clemens Wilhelm.

Former members / ehemalige Mitglieder
Howard Katz, Sandra Setzkorn, Yoann Trellu

Press:
The Studio Visit
Bpigs, Berlin Independents Guide: Have you met... HilbertRaum
Interview Magazin: Louise Gibson at HilbertRaum
Qjubes Magazine: Review of NO PLACE LIKE HOME by Clemens Wilhelm
TAZ: JOKAklubi im HilbertRaum